Nidle Chueche

Nidlechueche

Rezept Nidlechueche (Nidelkuchen)

Dieses Rezept für einen Murtener Nidelkuchen stammt von René & Ursi Vuarnoz (https://vuarnoz.ch/blog/murtener-nidelkuchen/) und wurde von Ihnen in verdankenswerter Weise für die Veröffentlichung hier freigegeben.


Rezept drucken

Zutaten

Zutaten Nidlechueche

Folgende Zutaten werden für einen Nidlechueche (Nidelkuchen) benötigt (27cm Backblech):
Teig:
  • 300g Mehl
  • 20g Hefe
  • 40g Zucker
  • 5g Salz
  • 40g Butter
  • 1.5 bis 2dl Milch
Belag 1:
  • 150g Creme Fraîche
  • 60g Zucker
Belag 2:
  • 100g Doppelrahm
  • 40g Zucker
Zubereitung
  1. Butter und Milch in einer Pfanne lauwarm werden lassen, so dass sich die Butter auflöst.
  2. Die Hefe zerbröckeln und in einem kleinen Schälchen wenig Zucker beigeben, damit sie sich auflöst.
  3. Mehl, Salz, Zucker, die lauwarme Butter-Milch Mischung und die flüssige Hefe zu einem Teig verarbeiten. Den Hefeteig ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Belag 1 (Crème Fraîche und Zucker) und den Belag 2 (Doppelrahm und Zucker) in zwei separaten Schälchen vermischen und in den Kühlschrank stellen.
  5. Backblech von ca. 27cm Durchmesser mit Backpapier belegen.
  6. Den Hefeteig auswallen und ins Blech legen. Nochmals 30 Minuten aufgehen lassen.
  7. Eine dünne Schicht (ca. 2-3 EL) vom Belag 1 auf den Teig streichen (ich nehme dazu einen Marinade-Pinsel).
  8. In der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 175 – 180 Grad (Heissluft) je nach Ofen ca. 8 bis 10 Minuten backen.
  9. Erneut eine dünne Schicht vom Belag 1 auf den Teig verteilen und weitere 8 – 10 Minuten backen.
  10. Das Ganze noch ein 3. Mal wiederholen, d.h. eine dünne Schicht vom Belag 1 auf den Teig verteilen und weitere 8 – 10 Minuten backen.
  11. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Sorgfältig eine dünne Schicht vom Belag 2 auftragen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. D.h. nicht mehr in den Ofen.
  12. Anschliessend eine letzte Schicht vom Belag 2 hinzufügen und den Kuchen auskühlen lassen. Aus der Form heben.
2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + 11 =